Für Männer mit engem Terminplan 

In unserem Institut für Prävention und Männergesundheit bieten wir Ihnen ein umfangreiches Angebot an modernsten diagnostischen Untersuchungsmethoden, die ausschließlich durch erfahrene Fachärzte erbracht werden. Wir überprüfen regelmäßig unsere Untersuchungsverfahren auf ihre Qualität und Tauglichkeit. Die Auswahl der empfohlenen Untersuchungen erfolgt individuell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt.

Den Anfang bildet ein ausführliches Erstgespräch, das wir mit Unterstützung von standardisierten, wissenschaftlich geprüften Fragebögen mit Ihnen führen. Es liegt uns ganz besonders am Herzen, Ihnen ausreichend Zeit zur Verfügung stellen, um Ihre persönlichen Anliegen mitteilen zu können.

Ein kurzer Überblick über den Ablauf der ganzheitlichen
HIM-Präventionsuntersucherungen:

  • 1. Termin: 30 Minuten
    Begrüßung, Aufnahme ihrer Daten und Ausfüllen von Fragebögen
    Ausführliche Anamnese
    Körperliche Untersuchung
    Sonographie
    Besprechung der erhobenen Befunde
    Urin- und Blutabnahme
  • 2. Termin: 90 Minuten
    Spezielle internistische Anamnese
    Ultraschall des Herzens mit EKG und der Halsgefäße
    Belastungs-EKG, Lungenfunktionsprüfung
    Messung des ABI, PWV
    Bioelektrische Impedanzanalyse
    Kardiologisch-internistisch-urologische-andrologische Besprechung
    Kardiologisches Abschlußgespräch
    Ultraschall der Prostata, Samenblasen und der Hoden
    Ganzheitliches Abschlussgespräch

Unser aktueller Flyer ”Privatmedizinische Prävention für Männer mit engem Terminplan” zum Download und Ausdruck


Unser aktueller Artikel:”Der Mann ist nicht nur Prostata” in der Rhein-Zeitung zum Download und Ausdruck


Folgende ärztliche Untersuchungen bieten wir an:

  • Ausführliche, individualisierte Anamnese, Zwischenanmnese und Abschlußgespräch
  • Individuelle Ermittlung der Risiken von Herzinfarkt, Schlaganfall und Impotenz
  • Laboruntersuchungen
  • Blut: Blutbild, Leber-, Gallen-, Nierenwerte, Blutzucker, Fettwerte, Entzündungswerte, Tumormarker, männlicher Hormonstatus.
  • Bluttest auf ein erhöhtes Risiko für die Erkrankung eines Mund- und Rachenkrebses
  • Diagnostik von durch Geschlechtsverkehr übertragbaren Erkrankungen (Hepatitis B, Hepatitis C, Lues, HIV) aus dem Blut
  • Urin: Mikroskopische Untersuchung, Teststreifen, Blasentumormarker, bakteriologische Untersuchung
  • Molekulare Diagnostik (PCR=Polymerase-Kettenreaktion) von Geschlechtserkrankungen wie Chlamydien, Gonokokken, Trichomonaden, humanem Papillomvirus (HPV) aus Urin, Abstrichen und Sekreten
  • Spezielle fachärztliche Untersuchungen
  • Farb-Ultraschall-Untersuchung aller Bauch- und Beckenorgane, des männlichen Genitals, der Schilddrüse
  • Farb-Ultraschall-Untersuchung der großen Blutgefäße (Hauptschlagader, Halsschlagadern und Beinarterien), der Hoden- und Penisgefäße
  • Farb-Ultraschall-Untersuchung des Herzens
  • Messung des Knöchel-Arm-Indexes (zum Ausschluß einer arteriellen Verschlußerkrankung)
  • Messung der Pulswellengeschwindigkeit (Test auf Gefäßelastizität)
  • Intima-Media-Dickemessung der Halsschlagader (Test auf Gefäßgesundheit)
  • Spezielle Potenztestung der Penisgefäße und der Penisschwellkörper (SKIT-Test)
  • Neurologische Diagnostik bei Potenzstörungen
  • Bioelektrische Impedanzanalyse (Messung der Körperzusammensetzung)
  • Ruhe-EKG/Belastungs-EKG
  • Langzeit-EKG
  • Langzeit-Blutdruckmessung
  • Messung der Herzratenvariabilität
  • Spirometrie (Lungenfunktionstestung)
  • Zusatzuntersuchungen
    Bei besonderen Fragestellungen stehen Ihnen folgende Zusatzuntersuchungen bei unseren Kooperationspartnern zur Verfügung:
  • Knochendichtemessung mit DXA-Verfahren (minimale Strahlenbelastung)
  • Herz-MRT
  • Herz-CT
  • Herzkatheter-Untersuchung
  • Ergospirometrie
  • Lungenvorsorge für Raucher (Spiral-CT in low dose Technik mit geringer Strahlenbelastung)
  • Bodyplethysmographie
  • CO-Diffusionstest
  • Blutgasanalyse
  • Schlaflabor
  • Rechtsherzkatheteruntersuchung
  • Darmspiegelung, Magenspiegelung
  • Blasenspiegelung, Nierenspiegelung
  • Röntgenuntersuchung der Nieren
  • PSMA-PET-CT
  • Psychotherapeutische, sexualmedizinische Beratung und Behandlung